Das B.A.B. Team organisiert nicht nur die Improneta, es spielt auch ...


Buchen Sie uns und machen Sie Ihre Feier zum Festival.

 

Schreiben Sie uns improneta@gmail.com - wir kommen gern. 

 


 

B.

 

Beate ist das eine B von B.A.B.

Beate ist auch bekannt unter dem Namen „Madame 100000 Volt“. Sie hat in ihrer Kindheit mehrere Duracell-Batterien verschluckt (*Es gibt auch tolle Batterien von tollen anderen Herstellern, aber es war halt so).  Seitdem trommelt sie wie ein Häschen und versorgt die Menschen in ihrem Umfeld (Reichweite bis 10 km) mit Energie.

Das macht sie so u. a. im Club der Impronäre. Daher kennen sich A und B und B übrigens.

 

Wenn Beate selbst Impro spielt, dann geht es richtig zur Sache. Sie ist Spezialistin für Stimmungs- und Statuswechsel, liebt es, motorisierte Maschinen und Action auf die Bretter zu bringen, und hat die ansteckendste Lache der Welt. Beate ist Impro.

 

A.

 

Alex ist das A von B.A.B.

A wie „alles im Blick“, „alles im Griff“ und „alles anders als geplant“.

Die blonde Animationsgöttin rührt in vielen verschiedenen Impro-Töpfen, einfach weil sie so viele Ideen hat, die ja irgendwie auf die Bühnen kommen müssen.

 

Sie ist Spielerin beim Improvisationstheater Schmetterlings und beim Club der Impronäre, sie rockt bei sie-und-sie, datet mit den Klubbekanntschaften und ist Teil des Casts von Game of Thrones – improvisiert.  

 

Als Spielerin geht Alex außerordentlich gern Risiken ein, lässt Emotionen auch mal explodieren und ist eine echte Tanzelfe.

Alex liebt Impro nicht nur, sie lebt es.

 

B.

 

Bea Be ist das andere B von B.A.B.

Bea liebt die dunkle Seite der Macht.

Die Krimis des Improvisationstheater Schmetterlings, zu dem sie gehört, schmeicheln ihrer schwarzen Seele. Und weil Seele schmeicheln nicht immer reicht, hat sie als Teil von ImproNoir schattierte Dunkelheit erschaffen und gehört zum Cast von Game of Thrones - improvisiert. Beim Club der Impronäre spielt sie u. a. Was Ihr Wollt! und sie ist auch gern gesehene Gastspielerin bei Jens Ohrenblicker.

 

Nicht nur die wirklich rein zufällige Namensähnlichkeit mit Bela B, sondern auch ihre wunderbare Stimme mit leisen und lauten Tönen führt sie in verschiedene Musikgenres, die Ihr gehören haben müsst.

Für Bea ist Impro purer Rock´n´Roll.